Wie kann man helfen?

Die wichtigste Unterstützung ist sicher der möglichst offene und vorurteilsfreie Umgang mit den Menschen, die zu uns kommen – jede positive Erfahrung erleichtert ihnen die Eingewöhnung sehr. Gleichzeitig wirkt es sich natürlich insgesamt hilfreich aus, wenn jeder diese Erfahrungen auch im Familien- und Freundeskreis bekannt macht und so langsam auf allen Seiten die verständlicherweise vorhandenen Unsicherheiten abgebaut werden können. Die Familien freuen sich sehr über jeden Kontakt und auch Besuch.

Mitarbeit:
Die Bereiche in denen am häufigsten und laufend konkrete Hilfe gebraucht wird sind:

  • Mobilität: Übernahme kurzfristiger Fahrten zu Ämtern, Ärzten oder anderen Gelegenheiten – meist untertags.
  • Deutschkurse: Wir haben im Moment viele engagierte Menschen, die hier regelmässig tolle Arbeit leisten – freuen uns aber auch über jede(n), der Interesse hat hier mitzuhelfen.

Bei Interesse bitte einfach melden – am besten über das Kontaktformular am unteren Ende der Homepage oder unter willkommen-mensch@kilb.at

Wohnraum:
Es besteht weiterhin Interesse an Wohnraum in privater Vermietung. Wir stehen hier bei Interesse auch mit unseren Erfahrungen gerne jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung. Mehr Informationen zu dem Thema findet man hier:  Diakonie Wohnberatung NÖ

Geldspenden:
In einzelnen Fällen kommen auf die Schutzsuchenden Ausgaben zu, die sie mit den Mitteln nicht abdecken können, die ihnen zur Verfügung stehen (v.a. Mobilität, Kommunikation, Haushaltsausstattung, Ausbildungskosten,…). In solchen Fällen wollen wir Unterstützung bieten und freuen uns daher sehr über jeden eingehenden Beitrag auf unserem Spendenkonto.

Spendenkonto:
Raiffeisenbank Region Schallaburg
Kto.Nr./IBAN: AT19 3247 7000 0020 3869
BIC: RLNWATW1477

Sachspenden:
Wir bekommen immer wieder Angebote betreffend gebrauchter Kleidung, Möbel und anderer gut erhaltender Dinge – Vielen Dank dafür. Wir haben inzwischen herausgefunden, dass es zweckmäßiger ist gezielt die einzelnen Bedarfe in den richtigen Maßen und Größen nachzufragen und so den Gesamtaufwand für alle klein zu halten. Bitte um Verständnis wenn wir fallweise Angebote aus diesem Grund nicht annehmen – sollte uns etwas fehlen gibt es die Info hier unter „Was wir aktuell gut brauchen können?“.

DANKE an alle, die bisher mit ihrer Zeit, Geld- oder Sachspenden zu unserem Anliegen beigetragen haben.